„Wundermittel“ reduziert Covid-Mortalität dramatisch

Ein günstiges entzündungshemmendes Steroid erweist sich als „Wundermittel“ bei Covid-Patienten, die an Beatmungsgeräten hängen. Dies zeigt eine neue Studie.

Während die amerikanische Presse den größten Teil ihrer Aufmerksamkeit auf Impfstoffversuche und Remdesivir gerichtet haben, wurde laut einer neuen Studie aus Oxford Berichten zufolge festgestellt, dass ein anderes billiges, bereits vorhandenes Medikament die Covid-19-bedingte Mortalität definitiv senkt.

Patienten an Beatmungsgeräten – das heißt, Patienten mit der schlechtesten Verfassung – verzeichneten die größte Verringerung der Mortalität. „Es ist das einzige Medikament, von dem bisher gezeigt wurde, dass es die Sterblichkeit senkt … und es reduziert es signifikant.“

Laut BBC wurde festgestellt, dass ein billiges und weit verbreitetes Medikament namens Dexamethason schwerkranken Patienten mit Covid-19 hilft. Laut britischen Experten ist die niedrig dosierte Steroidbehandlung ein wichtiger Durchbruch im Kampf gegen das Virus, da sie die Sterblichkeitsrate der am stärksten gefährdeten Patienten um ein Drittel senkt.

Laut Dr. Feigl-Ding ist das Medikament vielversprechend:

Im Gegensatz zu Redesivir zeigt Dexamethason auch deutliche Ergebnisse:

Auch wenn nicht alle Todesfälle verhindert werden können, weil die Komorbiditäten zu stark sind, ein Lichtblick:

Auch preislich liegt das Medikament gut im Rennen. Weniger als 10 Dollar pro Tag kostet die Behandlung, während Remdesivir für überteuerte 1.000 Dollar verkauft wird.

Die ganze Presseerklärung in englischer Sprache finden Sie hier:

Die Studie ergab jedoch, dass das preiswerte Medikament die Mortalität bei den schwerkranken Patienten signifikant senkt, während es bei Patienten, die nicht allzu krank sind, nur geringe Auswirkungen hat.

Während eines Interviews auf CNBC sagte Dr. Scott Gottlieb, der frühere FDA-Direktor, dass die Studie gut organisiert sei und die Ergebnisse – dass ein kostengünstiges Steroid die Mortalität bei den am schwersten kranken Patienten signifikant senken kann – einen großen Durchbruch darstellen. Er bemerkte auch beiläufig, dass die CDC von der Verwendung von Steroiden wie Dexamethason abgeraten hatte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.